Rurdorf zieht den Kürzeren

Hertha Walheim II – FC 06 Rurdorf 3:0 (2:0)

Die Gäste traten mit einer verdienten Schlappe den Heimweg an. Besonders im ersten Durchgang schalteten und walteten die Herthaner nach Belieben. So fielen die Treffer in der 20. Minute durch Nils Flohre sowie den anschließend von ihm geschossenen Foulelfmeter in der 35. Minute zwangsläufig. Die einzige Chance für die Rurdorfer hatte Marco Heck, der allerdings mit seinem Kopfball nur die Latte traf (41.).

Auch wenn der FC nach dem Seitenwechsel etwas besser ins Spiel fand, änderte dies nichts an der Niederlage, die in der 75. Minute durch den 3:0-Treffer von Sebastian Dietz perfekt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.