Spiel 10: Alemannia Aachen II – Sieger Spiel 6

Mit einem 2 : 1 Sieg über die Amateure von Bayer Leverkusen (Regionalliga) hat sich Alemannia Aachen II den FVM-Pokal (NetCologne Cup) und somit den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals gesichert und wartet jetzt auf das große Los. Bevor die Lose für die Begegnungen im DFB-Pokal jedoch gezogen werden, stellt sich diese spielstarke Truppe (Durchschnittsalter vergangene Saison – 22 Jahre) auch wieder in Rurdorf vor. Die Alemannia überzeugte die Zuschauer bereits in den vergangenen Jahren mit schönem und attraktivem Offensivfußball, hatte am Ende jedoch immer wieder Pech und das Nachsehen beim Sommer-Cup. In diesem Jahr soll endlich der Pokal in die Vitrine der Kartoffelkäfer wandern. Trainer Stefan Emmerling (40) bedauert neben 11 Abgängen sicherlich den Verlust seiner beiden besten Athleten und Torgaranten (Marcel Heller zu 2.Ligaabsteiger Sportfreunde Siegen und Michael Rentmeister zum Oberligisten SSVg. Velbert); zudem wechselt Torwart Marcus Hesse ins Profilager der Alemannen. Trainer Emmerling ist bekannt für seine hervorragende Arbeit und es wird ihm nicht schwer fallen, 14 Neuzugänge (davon 3 Spieler aus der eigenen U19) zu integrieren. In Rurdorf freut man sich auf den Bundesliganachwuchs und drückt bereits jetzt die Daumen für den Weg in Richtung Cup-Endspiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.