SV Brachelen – SG Union Würm/Lindern 4:5 n. E. (0:1)

Die grosse Zuschauerkulisse sah ein packendes Lokalderby, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Rassige Zeikämpfe und schöne Ballstaffetten lösten sich permanent ab. Das Schiedsrichtergespann um SR Bastian Schmölders hatte keine Probleme mit dem zeitweise auch hektischen Spiel. Würm-Lindern wusste immer wieder durch gefährliche Konter über den pfeilschnellen Nderim Feka zu gefallen. Die zweite Halbzeit war dann an Hektik kaum zu überbieten. Bereits in der 49. Spielminute glich Brachelen durch Simon Cappel aus und Andre Lindt erhöhte in der 58. Spielminute gar auf 2:1 für den Klassenhöheren. Mit dem Schlusspfiff glich die Union dann doch noch durch Khalid Alikan aus. Im Elfmeterschießen hatte die Union dann die besseren Karten für sich und entschied die hochklassige Partie mit 5 zu 4 Toren für sich und trifft somit am Mittwoch im letzten Viertelfinale auf den Mittelrheinligisten Hertha Walheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.