Rurdorf dreht das Spiel

FC Rurdorf – Arminia Eilendorf 3:3 (0:2)

Hätte Hacker auch seine zweite Möglichkeit genutzt (35.), dann wäre die Partie sicher anders verlaufen. Doch so hieß es zur Pause lediglich 2:0 für die Gäste, die durch Stellmach (15.) und Hacker (25.) mit 2:0 führten. Doch die Gardinenpredigt von Rurdorfs Trainer Hajo Meuser zeigte schon direkt nach der Pause Wirkung. Denn Marco Heck traf schon in der 47. Minute zum 1:2. Danach war Rurdorf im Spiel, kam in der 58. Minute durch Frank Bauer zum verdienten 2:2. Als man jetzt aber mehr wollte, lief man in einen Konter, einen Abwehrfehler nutzte Avdia zum 2:3 (70.). Doch Rurdorf gab sich nicht geschlagen, hatte nach dem 3:3 (78.) durch Chris Roloff noch die Chance zum 4:3 doch Sergio Ascione vergab zweimal (82., 87.) in aussichtsreicher Position.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.