Frank Bauers Lupfer beschert Rurdorfern drei Punkte

Von Anfang an ließen die Gäste keinen Zweifel daran, dass sie dieses Spiel gewinnen wollten. Die erste Möglichkeit bot sich Ibo Cakin (10.), doch der Germanen-Keeper parierte glänzend. So auch in der 21. Minute, als Frank Bauer ihn prüfte, er den Ball knapp um den Pfosten lenkte. Die Überlegenheit der Meuser-Elf setzte sich nach dem Seitenwechsel fort. Chris Körfer scheiterte in der 60. Minute erneut am Kückhovener Schlussmann. Ebenso Chris Roloff in der 65. Minute. Doch in der 70. Minute war er machtlos. Über die rechte Seite ließen Roloff, Cakin und Bauer den Ball laufen. Über den herausstürmenden Torhüter lupfte Frank Bauer den Ball zum hoch verdienten 1:0 ins Netz. In einem Spiel, in dem die Germania ohne Torchance blieb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.