SC Kellersberg – FC 06 Rurdorf 3:4 (0:2)

Am Ende setzte sich der FC doch durch. Auch wenn der Siegtreffer mit dem Abpfiff fiel, war der Sieg unter dem Strich verdient. Denn die erste Hälfte ging klar an den FC. Der erzielte in der 15. Minute durch einen Kopfball von Frank Bauer das 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Michael Hermanns mit einem Foulelfmeter – Chris Körfer war gelegt worden – das 2:0 für die Gäste. Hätte Marco Heck in der 48. nicht den Pfosten, sondern das Tor getroffen, wäre die Partie nicht mehr so eng geworden. Denn in der 49. fiel das 1:2, und obwohl Marco Heck nach einem Konter zum 1:3 traf (60.), geriet Rurdorfs Sieg durch die zwei Gegentreffer (70., 89.) nochmals in Gefahr, als Kellersberg zum 3:3 kam. Doch Gürbüz sicherte dann die drei Punkte mit seinem Tor in der 90. Minute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.