FC 06 Rurdorf – FC Inden/Altdorf 0:2 (0:1)

Von der Zuschauerkulisse her war es ein Vorgeschmack auf den diesjährigen „Rurdorfer Sommercup“, denn über 200 Zuschauer wollten das Lokalduell sehen, das an die Adresse der Gäste ging.
In den ersten 20 Minuten versuchen die Gastgeber, die Inden/Altdorfer aus der Reserve zu locken. Denn man spielte sehr defensiv, wollte mit Kontern zum Erfolg kommen. Dies wäre beinahe in der 16. Minute geglückt. Doch Marco Heck konnte den Ball nicht am gegnerischen Keeper Pietta vorbei platzieren. Wenige Minuten später hatte Tobi Mirbach die Führung für die Inden/Altdorfer auf dem Fuß. Doch Torben Fritzsche reagierte hervorragend (27.).
Das Führungstor für die Gäste fiel dann in der 43. Minute. Nach einem Eckball von Stefan Gajewski stieg Mario Ludwig am höchsten, wuchtet den Ball per Kopf zum 1:0 für den FC 09/21 in die Maschen.
Nach der Pause entwickelt sich ein offener Schlagabtausch ohne nennenswerte Tormöglichkeiten. Jedenfalls aus Sicht der Rurdorfer, denn die Matlaelf musste den Sack eigentlich schon früher zu machen. Hätte Fatim Kaciku seine Chancen in der 73. und 75. Minute genutzt. Doch so dauerte es bis zur 79. Spielminute, ehe Mergin Gerguri nach Doppelpass mit Mirbach den 2:0-Endstand besiegelte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.