FC Inde Hahn – FC 06 Rurdorf I 3:2 (0:2)

Verrücktes Spiel: Rurdorf muss sich nach starker erster Halbzeit und einer 2:0-Führung dem Aufstiegsfavoriten Hahn noch geschlagen geben.

Es war ein verrücktes Spiel, dass die Zuschauer beim Titelanwärter erlebten. Denn was Fußballspielen anbelangt, präsentierte dies in der ersten Hälfte nur der FC 06 Rurdorf. So war dann das 1:0 durch Marvin Büttner in der 15. Spielminute die logische Konsequenz. Denn der wurde nicht angegriffen, ließ einen Distanzschuss los, der unhaltbar aus 18 Metern ins linke untere Eck sauste. Und die Gäste spielten weiter, setzen dem FC früh zu, so dass dessen Spielfluss litt. In der 25. Minute nahm Büttner erneut Maß. Diesmal allerdings aus 20 Metern. Und erneut zappelte der Ball im Dreieck.

Nach der Pause aber gelang es den Gästen nicht mehr, dem Druck der Hahner standzuhalten. So hieß es dann in der 55. Minute 1:2 durch Gökhan Batmaz. Danach bekam der Titelaspirant die "zweite" Luft. In der 65. Minute bejubelte Neuzugang Dennis Weiss das 2:2. Der Jubel kannte dann keine Grenzen, als Hiroshi Koymann in der Nachspielzeit (94.) den Ball aus dem Gewühl heraus glücklich über die Rurdorfer Torlinie stochern konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.