FC 06 Rurdorf – Jugendsport Wenau 1:3 (0:1)

Die Jugendsportler aus Wenau nahmen verdientermaßen die Punkte mit nach Hause. Denn man war dem FC in Sachen Kampfgeist einfach überlegen. Auch wenn Rurdorf durch Marco Heck in der 10. Minute schon eine gute Tormöglichkeit hatte, bliebt Wenau gefährlich, man versuchte, an den Aufwärtstrend der letzten Wochen anzuknüpfen. So fiel in der 30. Minute das 1:0 durch Jannic Schröder fast zwangsläufig, der eine Unachtsamkeit der Gastgeber eiskalt ausnutzte.
Nach dem Seitenwechsel drückte Rurdorf, kam auch schon in der 55. Minute zum 1:1, als Tom Hoffmann schön freigespielt wurde und er Fahtin Faru im Tor keine Abwehrmöglichkeit ließ. Schon wenige Minuten später war erneut Schröder zur Stelle, bejubelte nach einem Konter das 1:2 (61.). Die Schlüsselszene aus Sicht des FC spielte sich dann in der 70. Minute ab. Michael Hermanns scheiterte mit einem Foulelfmeter an Wenaus Schlussmann. Der hielt somit die Jugendsportler auf der Siegerstraße, die dann in der 75. Minute durch Alex Weber das viel umjubelte 3:1 schafften, den zweiten Sieg der Saison verbuchten und Rurdorf auf den vorletzten Tabellenplatz schossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.