Spiel 2: Frankonia Broich – Randerath/Porselen

Am Dienstag treffen um 19 Uhr Frankonia Broich und Randerath/Porselen aufeinander. Die Broicher beendeten die vergangene Bezirksligasaison mit einem zufriedenstellenden siebten Tabellenplatz und möchten in der neuen Jubiläums-Saison, man feiert 2006 das 100jährige Vereinsbestehen, den Angriff auf die Tabellenspitze wagen. Dazu beitragen soll insbesondere der neue Trainer der Frankonia; hier konnten die Dienste von Bernd Virnich, der vom FC Rurdorf wechselt, gewonnen werden. Mit dem FC Rurdorf wurde Virnich in den beiden vergangenen Spielzeiten Meister seiner Gruppe, der Aufstieg in die Bezirksliga blieb dem Trainer jedoch verwährt, konnten doch Entscheidungs- und Relegationsspiele nicht für sich entschieden werden. Der Kader der rot-gelben ist gezielt verstärkt worden: mit Volker Echterling vom FC Rurdorf, Uwe Rabbertz von Salingia Barmen, Christoph Dohmen und Flo Leipertz aus der 10er A-Jugend, Thilo Hartmann von Rot-Weiß Lamersdorf und Marc Bernardy von Schwarz-Weiß Titz. Besonderes Augenmerk gilt bei den Frankonen dem neuen Torjäger: vom SV Jülich 1912 wechselt Ali Makki nach Broich. Man freut sich in Broich auf die neue Saison, nicht jedoch über die Klasseneinteilung; denn hier ist man in die „Nordgruppe“ eingestuft worden, zahlreichen Auswärtsspielen stehen lange Fahrten bis in die Eifel vor. Beim Gegner Randerath/Porselen um Trainer Peter Sitek verbreitet man für die kommende, eingleisige A-Liga-Saison durchaus Optimismus. Die letzte Spielzeit hatte Randerath/Porselen lange Zeit die Tabelle angeführt, um am Ende doch noch von Immendorf (aufgestiegen) und Waldfeucht/Bockem abgefangen zu werden. Trainer Sitek stehen 4 Neuzugänge zur Verfügung: gleich drei spielberechtigte A-Jugendliche, die bisher aufgrund fehlender eigener A- und B-Jugendmannschaften bei Union Schafhausen „geparkt“ werden mussten und nun zurückkehren; zudem soll ein junger Torwart zwischen den Pfosten stehen, da Dirk Hansen nicht mehr zur Verfügung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.