Spiel 3: SC Alem. Straß – SV Jülich 1912

Der Anpfiff zum ersten Spiel des Turniers erfolgt in diesem Jahr bereits am Sonntag, den 16. Juli um 16 Uhr. Dann treffen Bezirksligaaufsteiger SC Alemannia Straß und die Überraschungsmannschaft des vergangenen Jahres, der SV Jülich 1912 aufeinander. In Rurdorf freut man sich auf die Straßer sicherlich mit einem weinenden Auge, denn die Eifler besiegten den FC im Entscheidungsspiel zum Aufstieg in die Bezirksliga mit 1 : 0 und das zudem auf der Platzanlage des SV Jülich 1912! Die 12er hatten dem FC Rurdorf lange Zeit den Meistertitel streitig gemacht. Aus dem Lager der Alemannia ist zu hören, dass kein Spieler den Verein verlassen hat und der Kader mit den Neuzugängen Torwart Stefan Höret (Lendersdorf) und Stürmer Mehmet Ökman (Beytal) verstärkt in die neue Saison gehen wird; der Klassenerhalt in der Bezirksliga ist dort oberste Zielsetzung. Die Mannschaft des SV Jülich 1912 bleibt bis auf eine Ausnahme ebenso in der neuen Saison zusammen. 12er-Trainer Werner Schranz muss lediglich den Abgang von Torjäger Ali Makki beklagen, der zu Frankonia Broich gewechselt ist. Zielsetzung bei den 12ern ist ein Platz im oberen Tabellendrittel der sehr starken eingleisigen Kreisliga A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.