Ein Punkt für den FC 06 zu wenig

Vor dem Spiel hätte Rurdorfs Trainer Hajo Meuser die Punkteteilung "blind" unterschrieben. Nach dem Abpfiff ärgerte er sich aber, dass sich die Mannschaft in Anbetracht einer sehr guten zweiten Hälfte nicht selbst belohnte. Denn fünf großartige Chancen wurden nach tollem Konterspiel nicht genutzt. Die Protagonisten waren Frank Bauer und Sergio Ascione, die mehrmals scheiterten – zu einem Zeitpunkt, da die Platzelf nur mit zehn Akteuren auskommen musste, da Stefan Gajewski nach wiederholtem Foulspiel (42.) die Matchstrafe gesehen hatte. Die Gäste begannen sehr druckvoll, knallten schon in der 2. Minute zum ersten Mal den Ball an den Pfosten. Nach gut einer halben Stunde kam Rurdorf ins Spiel, hatte auch durch Ascione die erste Möglichkeit (32.), doch der Keeper lenkte den Ball um den Torpfosten. Nach der Pause verlegte sich der FC dann nur auf das Konterspiel, das aber am Ende nicht belohnt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.