FC 06 Rurdorf – Sparta Gerderath 1:2 (0:1)

Die Zuschauer sahen im ersten Durchgang ein schnelles und kampfbetontes Spiel beider Mannschaften. Die beiden Torhüter waren bei wenigen Chancen stets auf dem Posten. In der 33. Spielminute tauchte Markus Schär völlig frei im 16er auf und hatte keine Mühe, das Leder zur 1:0 Führung ins Tor zu bringen. Torwart Mario Zerrahn war chancenlos. In Durchgang 2 drängte Rurdorf mächtig auf das
Gerderather Tor, zahlreiche Chancen wurden überhastet vergeben. So führte dann ein Konter in der 58. Spielminute zur 2:0 Führung durch Bastian Risters. Rurdorf kam in der 66. Spielminute lediglich per Handelfmeter zum 1:2 Anschlusstreffer. Rurdorf haderte letztendlich an der mangelnden Chancenauswertung, Gerderath ging als glücklicher Sieger vom Platz und trifft somit am kommenden Montag auf den Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.