Yurdumspor Aachen – FC 06 Rurdorf

Wenn man zu viele Chancen auslässt, dann macht sich dies am Ende am Ergebnis bemerkbar. Diese Lehre müssen die Rurdorfer ziehen, denn die besten Möglichkeiten zum Toreschießen hatte der Gast. Angefangen in der 10. Minute, als Chris Körfer den Ball knapp am Kasten der Aachener vorbei schoss. Einen Glückstreffer landete kurz danach (12.) der Gastgeber.

>Ein Ball, von der Mittellinie aus geschossen, senkte sich hinter dem 20 Meter vor seinem Kasten stehenden Rurdorfer Keeper Torben Fritzsche ins Netz. Diesem Rückstand rannten die Gäste bis zum Abpfiff hinterher, denn nach der Pause konnten die Tormöglichkeiten einfach nicht genutzt werden. Die besten hatten dabei Chris Körfer (75.) sowie Frank Bauer in der 88. Minute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.