Oldies but Goldies – Turnier

S p i e l r e g e l n

·         Es gelten im allgemeinen die DFB-Regeln.

·         Spieldauer aller Spiele: 30 Minuten. Alle Spiele werden ohne Pause und ohne Seitenwechsel gespielt.

·         Die auf dem Spielplan erstgenannte Mannschaft hat immer Anstoß.

·         Tritt eine Mannschaft verspätet oder gar nicht an, erhält die gegnerische Mannschaft automatisch drei Tore gutgeschrieben. Der zeitliche Spielplan muss aus organisatorischen Gründen unbedingt eingehalten werden.

·         In einem laufenden Spiel können die Mannschaften beliebig oft auswechseln. Jedoch darf der Wechsel erst vollzogen werden, wenn der auszuwechselnde Spieler das Spielfeld verlassen hat. Die Auswechselungen erfolgen auf der Höhe der Mittellinie des Spielfeldes. Befinden sich zeitgleich mehr als sechs Spieler pro Team auf dem Spielfeld, wird vom Schiedsrichter eine dreiminütige Zeitstrafe verhängt.

·         Die Teams tragen eigene Trikots.

·         Die Abseitsregel wird nicht angewandt.

·         Nur indirekte Freistöße sind erlaubt. Abstand der Mauer: Fünf Meter.

·         Ein Spieler darf während eines Turniers nur für eine Mannschaft spielen.

·         Einwürfe nur einrollen.

·         Tore können auch aus der eigenen Hälfte erzielt werden.

·         Enden die Spiele mit unentschieden, entscheidet direkt ein Strafstoßschießen (keine Verlängerung). Die Strafstöße werden neun Meter von der Torlinie entfernt ausgeführt. Jede Mannschaft schießt zunächst sechs Neunmeter. Jeder Schütze darf nur einmal schießen. Sollte nach den sechs Neunmetern Gleichstand sein, kommt das Sudden-Death-Prinzip zur Anwendung, d.h. die Mannschaft ist Verlierer, welche den ersten Strafstoß verschießt. Beim Sudden-Death schießen die gleichen vorherigen Neunmeterschützen.  

·         Die Mannschaft, welche den Ball weit außerhalb des Spielfeldes schießt, muss den Ball wieder zügig ins Spielfeld bringen.

·         Die Turnierleitung kann bei Bedarf Regeln anpassen bzw. abändern.

Teamkäpt´n

  • Jede Mannschaft bestimmt einen Teamkäpt´n.

Torwart

·         Die Rückpassregel wird angewandt. Der Torwart darf also dem vom Mitspieler zugespielten Ball nicht mit der Hand aufnehmen.

·         Dem Torwart ist es erlaubt, den Torraum zu verlassen.

Schiedsrichter

·         Die Schiedsrichter können gegen Spieler gelbe und rote Karten verteilen. Eine gelbe Karte hat automatisch eine dreiminütige Zeitstrafe zur Folge. Grobe Fouls, Unsportlichkeiten, Schiedsrichterbeleidigungen, etc. können mit einer roten Karte geahndet werden. Bei einer gelb-roten Karte ist der Spieler für das laufende Spiel gesperrt. Eine rote Karte hat zur Folge, dass der Spieler für das gesamte Turnier gesperrt wird. Auch kann, falls berechtigt, die Turnierleitung bei groben unsportlichen Verhalten gegebenenfalls ein ganzes Team vom Turnier ausschließen.

·         Die Schiedsrichter bringen den Spielball zu Beginn des Spiels mit und nehmen den Ball nach Spielende wieder entgegen.

·         Und bitte immer dran denken: Schiedsrichterentscheidungen sind Tatsachenentscheidungen und deshalb nicht anfechtbar!!!

Allgemeines

·         Die Turnierleitung entscheidet in Angelegenheiten, die diese Ordnung nicht vorsieht und kann zudem einzelne Punkte des Turnierreglements, falls erforderlich, abändern.

Haftungsausschluss

·         Veranstalter, Mitglieder des Organisationsteams und Ausrichter sowie deren Organe und Mitglieder übernehmen keinerlei Haftung hinsichtlich Unfälle, Verletzungen jeglicher Art, Sachbeschädigungen, Diebstählen, Beschädigungen von oder an Eigentum der Teilnehmer und Zuschauer, Vorkommnisse, Auslagen oder Kosten irgendwelcher Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.