28. Rurdorfer Sommer-Cup 2012 Spiel 9 Germania Teveren gegen Union Schafhausen

Technisch hervorragend und spielerisch überlegen präsentierte sich der Landesligist aus Teveren nach langjähriger Abstinenz beim Sommer-Cup in Rurdorf. Rurdorfs Präses Franz-Peter Breuer freute sich über das neue Arrengement der Mannschaft aus dem Heidestadion. Die Dominanz der Teveraner zahlte sich bereits in der 2. Spielminute aus, als Adrian Stasczak die 1:0 Führung markieren konnte. Der A-Ligist aus Schafhausen war lediglich und ausschließlich bemüht, den Gegner vom Strafraum fern zu halten. Angriff über Angriff rollte auf das Tor von Carlo Claßen und zur Überraschung der Zuschauer konterte Schafhausen in der 27. Spielminute mustergültig, Simon Heuter glich zum 1:1 aus. Schafhausen war bis in die Haarspitzen motiviert, wollte man doch unbedingt nach vielen Jahren endlich einmal in ein Halbfinale beim Sommer-Cup einziehen. Nicht zuletzt der neue Sturmführer der Schafhausener, Sebastian Kranz, war an diesem Abend hoch motiviert; war er es, der in den vergangenen Spielzeiten der Goalgetter und Vorbereiter im Team der Teveraner war. Schafhausen hatte bis zur Halbzeitpause dann sogar mehr Spielanteile, ein weiteres Tor wollte dennoch für den Underdog nicht fallen.
In Halbzeit 2 wurde die Partie zur Langeweile für die Zuschauer, keines der beiden Teams schien bemüht, in Vorlage zu gehen. Schafhausen verteidigte geschickt und Teveren hatte nicht die Möglichkeiten, den Abwehrriegel der Mannschaft von Holger Louis zu knacken. So blieb es dann bis zum Ende beim Unentschieden und ein Elfmeterschiessen musste die endgültige Entscheidung bringen. Dabei hatte der A-Ligist am Ende die besseren Karten und siegte am Ende nicht unverdient mit 8:7 Toren. Schafhausen ist somit erstmals seit mehreren Jahren im Halbfinale beim Sommer-Cup und trifft am kommenden Donnerstag auf den Pokalverteidiger Borussia Freialdenhoven oder auf den SV Brachelen.

Torfolge:
1:0 Adrian Stasczak, 2. Spielminute
1:1 Simon Heuter, 27. Spielminute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.