FC 06 Rurdorf II – SV Siersdorf — Spielabbruch im Rurtalstadion

In der 74. Spielminute wurde das intensive, aber bis dato sportlich faire Spiel zwischen unserem FC 06 und dem SV Siersdorf beim Stand von 0:3 abgebrochen, da sich der Schiedsrichter von den Gäste aus Siersdorf bedroht fühlte.

 

In der Anfangsphase der Partie konnten sich beide Mannschaften zunächst kaum Chancen erarbeiten.  In der 28. Spielminute konnte Dirk Ruhrig aus kurzer Distanz einen schwierigen Ball leider nicht verwerten. Der pünktlich zum Spielbeginn eintretende starke Regen tat sein Übriges dazu. Direkt im Gegenzug werte der Unparteiische ein fragwürdiges Handspiel im Sechzehner als Absicht und entschied aus Strafstoß für Siersdorf. Den anschließenden Elfmeter konnten die Gäste dank einer Parade unseres Keepers nicht verwerten. Im Gegenzug blieb der Elfmeterpfiff bei einem vermeintlichen Handspiel im Sechzehner der Siersdorfer aus.

In der 38. Spielminute gelang es den Gästen aus Siersdorf einen Konter konsequent abzuschließen und gingen mit 0:1 in Führung. Bereits eine Minute später ergab sich in der 39. Spielminute eine weitere Großchance für den FC 06. Jedoch konnte der Ball aus kürzester Distanz wiederum nicht im Tor untergebracht werden.

Kurz vor der Halbzeit verletzte sich ein Spieler der Siersdorfer und musste ausgewechselt werden. An dieser Stelle wünscht der FC 06 Rurdorf gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf den Platz.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit taten sich beide Mannschaften schwer und konnten keine zwingenden Chancen erarbeiten.

In der 69. Spielminute gelang den Gästen aus Siersdorf der zweite Treffer, ehe das Spiel in der 74. Minute mit dem Tor zum 0:3 seinen unrühmlichen Verlauf nahm.

1

 

2 3 4

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.