FINALE: FC Wegberg-Beeck – SC Borussia Freialdenhoven

Die Zuschauer sahen ein intensives Spiel woraus zu erkennen war, das Freialdenhoven wiedermal – nach 6 Jahren Endspiel-Niederlagen in Folge gegen den FC Wegberg-Beeck – als Sieger vom Platz im Rurtalstadion gehen wollte. Die Mannschaft von Winnie Hannes unter dieser Vorlage von Beginn an impulsiv, stark im Zweikampf und spielbestimmend. Der Pokalverteidiger hatte dem Spiel der Borussia nur wenig entgegen zu setzen und hatte lediglich Abwehraufgaben zu erfüllen. Dennoch waren Torchancen in der 1. Halbzeit auf beiden Seiten absolute Mangelware, alles spielte sich im Mittelfeld ab. War Freialdenhoven im ersten Durchgang spielbestimmend, kam der Pokalverteidiger Wegberg-Beeck mit einer anderen Einstellung aus der Pause. Mehr und mehr übernahm die Truppe von Friedel Henßen die Initiative und zeigte kämpferische Moral. Dennoch traf Freialdenhoven zur Führung, als Mark Szymzcewski nach toller Vorarbeit von Yannik Kuhnke aus kurzer Distanz zur Führung treffen konnte. Wie fast wiederkehrend in allen vergangenen Jahren, kam der FC Wegberg-Beeck immer stärker ins Spiel beim Sommer-Cup, zumal die Borussia ab der 56. Spielminute nur noch mit 10 Spielern agieren konnte – Alain N`goua sah in der 56. Spielminute nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte. Totaler Pechvogel war dann in der 73. Minute der Torwart der Borussia Tobias Werres, der im 5er klären wollte, wegrutschte und den Ball vor die Füße von Shpend Hasani „passte“. Der Torjäger ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und erzielte locker den Ausgleich. Freialdenhoven sichtlich geschockt und nur eine Minute später erzielte Danny Fäuster den Führungstreffer, der den Pokalsieg bedeutete. Bis zum Ende der Partie waren dann keine Torchancen mehr zu verzeichnen und der FC Wegberg-Beeck kam zu seinem 7. Sieg in Folge beim 34. Rurdorfer Sommer-Cup.

Aufstellung

FC Wegberg-Beeck
SC Borussia Freialdenhoven
Spielklasse: Mittelrheinliga Spielklasse: Mittelrheinliga
Trainer: Friedel Henßen Trainer: Winnie Hannes
       
41 Niklas Aretz 1 Tobias Werres
4 Nils Hühne 2 Alain N`goua
7 Sascha Tobor 4 Chris Kreutzer
8 Armand Drevina 5 Vincenz Borgelt
9 Shpend Hasani 7 Pascal Schneider
10 Tim Blättler 8 Markus Weber
14 – C – Maurice Passage 9 – C – Kevin Kruth
15 Thomas Lambertz 10 Gerard Sambou
20 Marius Müller 14 Yannik Kuhnke
25 Danny Fäuster 17 Alex Daescu
31 Yannik Leersmacher 18 Mark Szymczewski
     
2 Norman Post 6 Leon Ruhrig
3 Christian Geiser 12 Niklas Schregel
6 Nils Jankowski 11 Oskar Tkaz
11 Sakae Iohara 13 Moritz Kraus
17 Sebastian Wirtz 16 Wolfgang Nock
26 Nils Kochan 19 Jehia Makki
ETW Thorben Achten 15 Patrick Rubaszewski
    ETW Stefan Kemmerling

Spielergebnis

Halbzeitstand:   0:0
Endstand:   2:1

Torfolge

50. Spielminute 0:1 Mark Szymczewski
73. Spielminute 1:1 Shpend Hasani
74.Spielminute 2:1 Danny Fäuster

Schiedsrichter

Schiedsrichter Robin Grau, Pingsheim
Assistent 1 Milena Lacey, Wissersheim
Assistent 2 Sven Diel, Pingsheim

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.