2. Halbfinale: SC Borussia Freialdenhoven – Alemannia Aachen U23

Ein absolutes Top-Spiel sahen mehr als 500 Zuschauer bei besten Bedingungen im Rurtalstadion. Trainer Marc Gillessen hatte seine Alemannia auf die
Partie gegen den Liga-Gegner hervorragend eingestellt. Das Team begann sehr
offensiv gegen die Borussia und überbrückte sehr schnell das Mittelfeld.
Torabschlüsse kamen jedoch nicht wirklich zustande. Nach wenigen Minuten hatte
sich Freialdenhoven auf den Gegner eingestellt und startete seinerseits in die
Offensive. Von der 5. bis zur 15. Spielminute hatte die Borussia die Führung auf dem
Fuß, aber entweder scheiterte die Offensive ( Klinkenberg, Suzuki, Nock ) am guten
Torwart Roy Flecken oder auch an der Querlatte durch einen Kopfball von Fabian
Jopek ( 14. Spielminute ).
Bis zur 20. Spielminute hielt das Defensivspiel der Alemannia stand, als Jerome
Muckel die verdiente Führung erzielen konnte. Der Jubel war noch nicht verflogen, als
die Alemannia den Anstoß durchführte und Meik Kühnel Borussentorwart Ivica
Ljubicic zu weit vor dem Tor sah und aus dem Mittelkreis mit einem Heber über den
Torwart gegen die Latte und vom Rücken des Torwarts abgeprallt den umjubelten und
spektakulären Ausgleich erzielen konnte. Borussia danach nicht schockiert, spielte
auch weiterhin mit Volldampf gegen die gut verteidigende Alemannia-Abwehr. Die
Angriffsbemühungen wurden dann in der 38. Spielminute belohnt. Wiederum Jerome
Muckel markierte die 2:1 Führung für die Borussia, die dann auch den Halbzeitstand
bedeutete. Die zweite Halbzeit hatte wenig Änderung zu bieten, beide Mannschaften
boten den Zuschauern ein eindrucksvolles Spiel mit sehenswerten Kombinationen. Und
so fiel dann der überraschende Ausgleich zum 2:2 durch Felix Korb nicht unverdient
für die Alemannia. Wütende Angriffe der Borussia folgten und man zog durch die
beiden Tore von Ryo Suzuki auf 4:2 davon; der 3:2 Treffer war absolut sehenswert,
denn mit der Hacke verlängerte der Japaner den Ball ins Tor. Doch weit gefehlt, die
Alemannia zog mit und verkürzte durch Ahmet Smajli auf 3:4. Die Zuschauer staunten
nicht schlecht, als Shpend Hasani in der 70. Spielminute den verdienten Ausgleich
erzielen konnte. Was für ein Spiel, das beste von allen beim Sommer-Cup in diesem
Jahr. So ging es dann nach 90 Minuten erneut in die Kabinen, um dann in der
Verlängerung den Sieger für das Endspiel am Sonntag gegen den Pokalverteidiger FC
Wegberg-Beeck zu ermitteln. Die Verlängerung brachte dann auch keinen Sieger
hervor und so musste dann das glückliche Elfmeterschießen den Gewinner ermitteln.
Hier kam dann die Borussia aus Freialdenhoven auf die Siegerstraße, konnte der in
der Nachspielzeit eingewechselte Stammtorwart und Routinier Sascha Rodemers die
Schüsse gegen Shpend Hasani und Felix Korb abwehren. Als Fazit war festzustellen:
das beste Spiel beim diesjährigen Sommer-Cup in der Hoffnung auf weitere
Fortsetzung am kommenden Sonntag beim Endspiel. Der glücklichere Sieger aus
Freialdenhoven zog somit wiederum in das Endspiel ein und so heißt es dann am
kommenden Sonntag wie so oft: FC Wegberg-Beeck gegen Borussia Freialdenhoven.

Aufstellung

SC Borussia Freialdenhoven Alemannia Aachen U23
Spielklasse: Mittelrheinliga Spielklasse: Mittelrheinliga
Trainer: Wilfried Hannes Trainer: Marc Gillessen
20 Ivics Ljubicic 1 Roy Flecken
3 Okan Dikenli 2 Tomislaw Mrkalj
4 Kevin Klinkenberg 3 Leonard Funke
5 Fabian Jopek 4 Nils Hühne
6 Jerome Muckel 5 Tugay Sahin
7 Pascal Schneider 6 Meik Kühnel -C-
10 Gerard Sambou -C- 7 Felix Korb
9 Christian Kreutzer 8 Florent Sadiku
8 Philipp Simon 9 Shpend Hasani
11 Riu Suzuki 10 Tim Gerhards
16 Wolfgang Nock 11 Ahmet Smajli
2 Julian Wiesberg 12 Canel Cetin
18 Mark Szymczewski 13 Maxime Heinen
19 Sven Jansen 14 Jordi Ndombaxi
13 Niklas Schregel 15 Karim Kucharzik
15 Jumpei Ebisu 16 Elvir Lubishtani
12 Matija Gebaj
14 Jannick Kuhnke
ETW Sascha Rodemers

Ergebnis

Halbzeitstand: 2:1
Stand nach 90 Minuten 4:4
Endstand 8:7 n.E.

Torfolge

20. Spielminute 1:0 Jerome Muckel
21. Spielminute 1:1 Meik Kühnel
38. Spielminute 2:1 Jerome Muckel
54. Spielminute 2:2 Felix Korb
58. Spielminute 3:2 Ryo Suzuki
61. Spielminute 4:2 Ryo Suzuki
63. Spielminute 4:3 Ahmet Smajli
70. Spielminute 4:4 Shpend Hasani

Schiedsrichter

Schiedsrichter Sven Diel, Alemannia Pingsheim
Assistent 1 Maximilian Faure, Viktoria Hochkirchen
Assistent 2 Florian Storchmeier, Viktoria Hochkirchen

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.