Archiv der Kategorie: Sommercup

Spiel 7: Lich-Steinstrass – SV Golkrath

Ein ansehnliches Spiel sahen die – aufgrund des Gewitters – wenigen Zuschauer im Rurtalstadion. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und erspielten sich zahlreiche Torgelegenheiten, die jedoch von den hervorragenden Torhütern beiderseits verhindert wurden. Bis zum Ende der Begegnung gab es keinen Torerfolg und ein Elfmeterschießen sollte die Entscheidung bringen. Letztendlich war der SV Golkrath der glückliche Gewinner und zieht somit in das Viertelfinale ein. Gegner wird dann am kommenden Dienstag die Borussia aus Freialdenhoven sein, eine schwere Hürde gegen den früheren Serienpokalsieger aus der Mittelrheinliga…….

Germania Lich-Steinstraß
SV Golkrath
Spielklasse: Bezirksliga Staffel 3 Spielklasse: Kreisliga A, Heinsberg
Trainer: Michael Halking       Trainer: Frank Bauer
23 Lars Wolters   1 Marc Michel  
4 Björn Schneider 2 Jonas Fontein
18 Mehmet Karatepe 4 Niklas Prüter
15 Louis Kenzinger 8 Silas Trebels               
16 Alex Engels    9 Marco Schumacher – C –      
6 Seyit Ceylan – C –                              10 Niklas Demming
7 Sven Weber                12 Dominik Heinen        
8 Karsten Goeres           13 Robin Demming
3 Dany Al-Hallani         14 Mike Mertens
19 Burak Yaman 16 Tobias Spoljaric         
9 Hussein Allawi 17 Steffen Brodermanns
       
2 Thomas Mudrack                   5 Steffen Brodermanns
33 Nick Jansen                11 Frederik Heinen
17 Sergej Brenner            17 Dominik Bellanger    
    22 Florian Winkels

Spielergebnis

Halbzeitstand: 0:0
Endstand: 0:0  
Endstand nach Elfmeterschießen 2:3

Torfolge

FEHLANZEIGE!!!      

Schiedsrichter

Schiedsrichter Heinz-Willi Koch, Inden-Altdorf
Assistent 1 Gregorzsch Marszalek, Siersdorf
Assistent 2 Manuel Heiermeier, Jülich

Spiel 6: 1. FC Heinsberg-Lieck – Viktoria Koslar

Die Zuschauer sahen ein sehr gutes Spiel, ein Klassenunterschied war kaum erkennbar. Heinsberg war zwar optisch spielbestimmend und dennoch konnte die Viktoria mit zahlreichen Kontern die Partie lange Zeit offen halten. Die Partie wurde bereits im ersten Durchgang entschieden, Heinsberg die effektivere Mannschaft an diesem Samstagnachmittag. Der Sieg für Heinsberg war verdient, am Ende aber auch glücklich. HS trifft somit am kommenden Montag auf den Titelverteidiger FC Wegerg-Beeck.

1.FC Heinsberg-Lieck
Viktoria Koslar
Spielklasse: Bezirksliga Staffel 4 Spielklasse: Kreisliga B, Düren
Trainer: Jürgen Heinrichs       Trainer: Armin Wolff
1 Alexander Rütten 1 Bernardo Reinartz     
15 Gianluca Jansen 3 Luca Wolff
4 Willy Steitz 4 Marcel Oberst
3 Dominik da Silva 5 Marcel Löhr   
18 Hüsseyin Partlak 6 Lukas Bickar 
19 Arif Muaremov          7 Fabian Wagner
4 Thomas Joschko – C – 8 Fabian Corall – C –    
17 Oliver Jäger                9 Timo Seidel
11 Manfred Ngiambila    10 Moritz Kappelt
14 Gino Krings 13 Henrick Schaaf
7 Waldemar Eberle 14 Renè Wienands
       
10 Sebair Ljatifi                           12 Henrik Krieger
20 Jürgen Heinrichs         21 Mechak Balogi
6 Abdouli Cham            15 Ali Gase         
27 Lahcen Lachheb 17 Raphael Thouet
    18 Tobias Schiffer
    19 Florian Venrath
       
       
       
       

Spielergebnis

Halbzeitstand: 3:2
Endstand: 3:2

Torfolge

9. Spielminute 1:0 Waldemar Eberle
22. Spielminute 1:1 ???
26. Spielminute 2:1 Gino Krings
33. Spielminute 2:2 Fabian Corall
35. Spielminute 3:2 Waldemar Eberle

Schiedsrichter

Schiedsrichter Friedhelm Schreckenberg, Langerwehe
Assistent 1 Duncan Spreuer, Rölsdorf
Assistent 2 Thomas Becker, Düren  

Spiel 5 : Union Schafhausen – Union Würm-Lindern

Im ersten Durchgang – bei verträglichen Temperaturen – war ersichtlich, dass sich die Mannschaft von Würm-Lindern viel vorgenommen hatte. Gegen den Landesligisten aus Schafhausen war man durchaus auf Augenhöhe und hatte Chancen in Führung zu gehen. Der klassenhöhere Landesligist hatte dennoch die spielerische Überlegenheit und kam in der 20. Spielminute verdient zur Führung. Der erste Durchgang verlief ziemlich „ruppig“, kleinere Fouls waren auf beiden Seiten zu sehen. Dennoch hatte Schiri Schreckenberg aus Langerwehe das Geschehen immer souverän im Griff. Im zweiten Durchgang der Partie drehte Schafhausen den Gang ein wenig höher, siegte am Ende verdient und trifft am kommenden Sonntag um 18:15 Uhr auf den Mittelrheinligisten Viktoria Arnoldsweiler.

Aufstellung

Union Schafhausen
Union Würm-Lindern
Spielklasse: Landesliga Spielklasse: Bezirksliga Staffel 4
Trainer: Jochen Küppers Trainer: Hermann-Josef Lambertz
1 Niklas Giesen 1 Stefan Nöhles
2 Michael Peschel 3 Steven Kohnen
4 Marc Hottop 4 Alexander Jansen      
17 Niklas Kaußen 7 Andrè Kreutz
12 Freddy Lenzen 17 Niklas Spelz   
19 Phillip Grüttner          20 Lukas Klee
14 David Jennissen – C – 15 Yannick Schlömer     
20 Joel Specht     10 Renè Lambertz – C –
8 Felix Bertrams            8 Kubilay Demirhan
11 Alan Gebhardt 18 Yuito   Koshikawa
23 Matthias Gorka 16 Yuki Komura
       
31 Carlo Claßen                           9 Philipp Heinrichs
3 Nils Sonnenschein      23 Kilian Schmitz
21 Maximilian Sausen     11 Dennis Schieren        
18 Jacques Zaunbrecher 6 Mark Lambertz
9 Lukas Hartmann 2 Fabrice Schmidt
    33 Thomas Krings
    13 Ryogo Uchikose

Spielergebnis

Halbzeitstand: 1:0
Endstand: 5:0

Torfolge

8. Spielminute 1:0 Felix Bertrams
70. Spielminute 2:0 Matthias Gorka
78. Spielminute 3:0 Joel Specht
80. Spielminute 4:0 Niklas Kaußen
82. Spielminute 5:0 Lukas Hartmann

Schiedsrichter

Schiedsrichter Friedhelm Schreckenberg, Langerwehe
Assistent 1 Jonas Kremse, Echtz
Assistent 2 Pascal Spies, Birkesdorf  

Spiel 4: GW Welldorf-Güsten – Salingia Barmen

Die erwartete Überlegenheit von Welldorf-Güsten blieb aus, Barmen kämpfte unermüdlich gegen die ständigen Angriffe der Grün-Weißen. Dennoch kam Welldorf-Güsten kurz vor der Halbzeit zur verdienten Führung. Auch in Halbzeit zwei hatte Welldorf-Güsten die Spielüberlegenheit, aber alle Torchancen wurden vom hervorragenden Torwart Julian Engels zunichte gemacht. In der 65. Spielminute war aber auch er machtlos, als Colin Cremer einen gefühlvollen Heber zum 2:0 Endstand einschoss. In der 86. Spielminute war dann für den guten Torwart „Schluss“ – bei einer Flanke prallte er mit Jonas Ritz zusammen und zog sich eine klaffende Wunde im Gesicht zu. Der gute Schiedsrichter Peter Weidenfeld pfiff die Partie aufgrund der Verletzung von Julian Engels erst gar nicht mehr an.

Welldorf-Güsten trifft somit am kommenden Sonntag um 15 Uhr auf Concordia Oidtweiler.

Aufstellung

GW Welldorf-Güsten
Salingia Barmen
Spielklasse: Bezirksliga, Staffel 3 Spielklasse: Kreisliga B Düren, Staffel 1
Trainer: Winni Ronig Trainer: Sebastian Höck
1 Thomas Pietta 1 Julian Engels
2 Thilo Tornow 2 Friedrich Smolarski
4 Wladislaw Löwen – C – 3 Julian Pelzer   
6 Simon Schopen 4 Oliver Vogt
7 Julian Fröscher 5 Fabian Schippers
9 Mohammad Zeidan    6 Dominik Bacciocco
10 Enrico Kos 7 Marco Ivanovski
11 Tim Hermanns 8 Alexander Becker
12 Julius Kretschmer       9 Johannes Breuer
13 Colin Cremer 10 Daniel Ivanovski
16 Felix Kretschmer 11 Bastian Schunk – C –
       
41 Jona Reisky                12 Ron Keulen
5 Jonas Ritz 13 Jonas Herber
Nico Sieben 14 Yannick Spix 
14 Felix Keppel   15 Sebastian Hoeck
15 Julian Schmidt    
18 Jens Westmark    
8 Andrè Nahapetian    
       

Spielergebnis

Halbzeitstand: 1:0
Endstand: 2:0

Torfolge

40. Spielminute 1:0 Enrico Kos
65. Spielminute 2:0 Colin Cremer

Schiedsrichter

Schiedsrichter Peter Weidenfeld, Jülich  
Assistent 1 Erik Mangels, Jülich
Assistent 2 Pascal Hertlein, Jülich

Spiel 3: SV Brachelen – SV Golkrath

Bei Temperaturen nahe der 40 Grad-Grenze sahen die Zuschauer ein äußerst faires Spiel beider Mannschaften. Schiedsrichter Yannick von Lewinski hatte mit seinen Assistenten keine Probleme mit der Begegnung, keine einzige gelbe Karte war erfroderlich. Das Spielergebnis spricht für sich, Brachelen hatte nicht den Hauch einer Chance gegen die gut aufspielende Mannschaft von Spielertrainer Frank Bauer, der sich kurz vor Schluss noch selbst einwechselte und gleich mit einem Tor erfolgreich war. Golkrath trifft am kommenden Samstag auf einen schwereren Brocken – Germania Lich-Steinstraß. Anstoss um 18 Uhr 15.

Besondere Vorkommnisse: tolle, faire Partie von beiden Mannschaften!              

Aufstellung

SV Brachelen
SV Golkrath
Spielklasse: Kreisliga B Düren, Staffel 1 Spielklasse: Kreisliga A, Heinsberg
Trainer: Reinhard Burchert Trainer: Frank Bauer
1 Christoph Hensen 1 Marc Michel
3 Christoph Wittkamp 2 Henning Eßer
6 Efdal Sevim 3 Simon Gawenda
7 Burat Bozkurt 4 Niklas Prüter
8 Timor Sökmen 5 Kieren Schoppmann
9 Sergej Geilenkirchen 6 Marius Schotten
10 Yannick Wellens – C – 7 Niklas Demming
12 Phillip Schlösser 8 Daniel Demming – C –
13 Thomas Czichlowag 9 Marco Schumacher    
14 Jens Ohler 11 Jan Gottschalk
20 Yunus-Emre Saglan   12 Dominik Heinen
       
18 Patrick Schiefke 13 Robin Demming
19 Marek Bätz 14 Mike Mertens
21 Philipp Brauweiler 15 Jonas Fontein
ETW Mark Spätgens 16 Tobias Spolijaric
    17 Frank Bauer

Spielergebnis

Halbzeitstand: 0:4
Endstand: 1:9

Torfolge

8. Spielminute 0:1 Niklas Prüter
19. Spielminute 0:2 Niklas Demming
35.Spielminute 0:3 Daniel Demming
37. Spielminute 0:4 Niklas Demming
61. Spielminute 1:4 Thomas Czichlowag
66. Spielminute 1:5 Niklas Demming
67. Spielminute 1:6 Daniel Demming
84. Spielminute 1:7 Robin Demming
89. Spielminute 1:8 Frank Bauer
90. Spielminute 1:9 Niklas Demming

Schiedsrichter

Schiedsrichter Yannick von Lewinski, Güsten        
Assistent 1 Manuel Heimeier, Jülich
Assistent 2 Pascal Hertlein, Jülich

Spiel 2: Viktoria Koslar – SSV Körrenzig

Der SSV Körrenzig wehrte sich tapfer gegen einen starken Gegner aus Koslar. Torchancen auf Seiten des SSV waren aber absolute Mangelware, Koslar siegte souverän und trifft am kommenden Samstag um 15 Uhr auf den FC Heinsberg-Lieck.

Aufstellung:

Viktoria Koslar
SSV Körrenzig
Spielklasse: Kreisliga B Düren, Staffel 1 Spielklasse: Kreisliga B Düren, Staffel 1
Trainer: Armin Wolff Trainer: Frank Faßbender
1 Bernardo Reinartz 1 Nick Meuvissen
3 Timo Marx      2 Emre Demirok
4 Marcel Löhr 3 Johannes Hug
5 Alfred Gase 4 Andrè Hansen
6 Lukas Bickar 5 Tobias Maybaum
7 Fabian Wagner 6 Sebastian Pelzer        
8 Henrik Schaaf 7 Lukas Ritz
9 Angelo Lampe – C 8 Sebastian Linner
10 Moritz Kappelt 9 Gentrit Sadiku
15 Nico Schmitt 10 Martin Schneider – C –
16 Benedikt Wienands    11 Shrako Nemsadze
       
13 Niko Bambynek 12 Dominik Sauer
14 Halil Gashani 13 Julian Jansen
17 Timo Seidel 14 Alexander Pelzer
18 Alexander Sommer    15 Niklas Pelzer
21 Dennis Löwen            16 Denis Bektasevic

Spielergebnis

Halbzeitstand: 3:0
Endstand: 8:0

Torfolge

3. Spielminute 1:0 Lukas Bickar
34. Spielminute 2:0 Nico Schmitt
43.Spielminute 3:0 Angelo Lampe
63. Spielminute 4:0 Ali Gase
73. Spielminute 5:0 Nico Schmitt
82. Spielminute 6:0 Niko Bambynek
84. Spielminute 7:0 Timo Seidel
86. Spielminute 8:0 Niko Bambynek

Schiedsrichter

Schiedsrichter Markus Zimmermann, Elsdorf
Assistent 1 Tim Leipertz, Boslar
Assistent 2 Ulrich-Stephane Kamtcheu, Jülich

Spiel 1: SC Ederen – Union Würm-Lindern

Vor einer stattlichen Kulisse, besten Wetter- und Rasenverhältnissen hatten sich beide Mannschaften viel vorgenommen beim Eröffnungsspiel zum 35. Sommer-Cup in Rurdorf. Für den SC Ederen jedoch erwies sich der Bezirksligist aus Lindern als zu großer Brocken im Kampf ums Weiterkommen. Die erste gute Chance auf ein Tor für Ederen ergab sich erst in der 25. Spielminute, als Würm-Lindern`s Torwart Stefan Nöhles einen fulminanten Weitschuss von Marvin Wilms so gerade noch über die Latte lenken konnte; weiteres Zählbares kam bei den Angriffsbemühungen des SC nicht zustande.

Ganz anders Würm-Lindern im ersten Durchgang; ständig schön heraus gespielte Angriffe über die Flügel, angetrieben vom „Mittelfeldmotor“ Renè Lambertz, der die agilen Andrè Kreutz und Yuki Komura schön in Szene setzte. Die 2:0 Führung zur Halbzeit für Würm-Lindern war hoch verdient. Im zweiten Durchgang schaltete der Bezirksligist einen Gang zurück, setzte sich am Ende dennoch mit 5:0 durch und trifft am kommenden Freitag um 19 Uhr auf den Landesligisten Union Schafhausen.

Aufstellung:

SC Ederen
SG Union Würm-Lindern
Spielklasse: Kreisliga B Düren, Staffel 1 Spielklasse: Bezirksliga, Staffel 4
Trainer: Georg Rothkranz Trainer: Sean King  ;  Hermann-Josef Lambertz
1 Tobias Mann 1 Stefan Nöhles
2 André Derichs  – C –   2 Yuki Komura
3 Yunus Dere 3 Steven Kohnen
4 Mario Peters 7 André Kreutz
5 Veysel Dere 9 Philipp Heinrichs
6 Lucas Pütz 10 René Lambertz  – C-
7 Marcel Fritz 11 Dennis Schieren
8 Fabian Tolsma 15 Yannik Schlömer
10 Marvin Wilms 17 Niklas Spelz
11 David Harizi 19 Alex Jansen
12 Dirk Ruhrig 20 Lukas Klee
       
9 Pascal Chioveanu 14 Jan-Niklas Janes
13 Sabahudin Nukic 21 Fabrice Schmidt
14 Kim Coenen 23 Kilian Schmidt
15 Marcel Sonnefeld       22 Marvin Reuters
    18 Kubilay Demirhan
    22 Mark Lambertz
    ETW Thomas Krings

Spielergebnis

Halbzeitstand: 0:2
Endstand: 0:5

Torfolge

7. Spielminute 0:1 Philipp Heinrichs
40. Spielminute 0:2 Philipp Heinrichs
80.Spielminute 0:3 Yannik Schlömer
87. Spielminute 0:4 Yannik Schlömer
90. Spielminute 0:5 René Lambertz

Schiedsrichter

Schiedsrichter Jonas Herber, Linnich
Assistent 1 Pascal Hertlein, Jülich
Assistent 2 Eric Mangels, Jülich

35. Rurdorfer Sommercup 2019 – Der Spielplan steht!!!!!

Endlich ist er spruchreif, der Spielplan des 35. Rurdorfer Sommercups in der Zeit vom 22.07. – 04.08.2019

Auch in diesem Jahr kann der FC 06 Rurdorf wieder ein interessantes Teilnehmerfeld beim 35. Rurdorfer Sommercup um den Pokal der Sparkasse Düren präsentieren, dass sich um einige Mannschaften verändert hat.

Das geänderte Teilnehmerfeld reicht in diesem Jahr von der Kreisliga B bis hin zur Mittelrheinliga. Insgesamt ist die Anzahl der höherklassigen Mannschaften ab Landesliga deutlich gestiegen, so dass wir hoffentlich noch mehr Spiele auf hohem Niveau sehen können, als es bislang schon der Fall war.

Im Vergleich zum Vorjahr nehmen die Mannschaften von Viktoria Koslar, SV Golkrath um den Trainer Frank Bauer, ehemaliger Spieler des FC 06, FC Heinsberg-Lieck, Viktoria Arnoldsweiler und 1. FC Düren wieder bzw. erstmalig teil.

Das Teilnehmerfeld besteht in diesem Jahr aus folgenden Mannschaften

  • SC Ederen
  • SG Union Würm/Lindern
  • Viktoria Koslar
  • SSV Körrenzig
  • SV Brachelen
  • SV Golkrath
  • GW Welldorf/Güsten
  • Salingia Barmen
  • FC Union Schafhausen
  • FC Heinsberg-Lieck
  • FC Germania Lich-Steinstraß
  • Concordia Oidtweiler
  • Viktoria Arnoldweiler
  • 1. FC Düren
  • SC Borussia Freialdenhoven
  • und Titelverteidiger FC Wegberg-Beeck

Für die vermeintlichen Underdogs heißt es wieder den Einzug in die nächste Runde zu schaffen, um sich mit den klassenhöheren Mannschaften zu messen und diesen ggfls. ein Bein zu stellen.

Während in den ersten Partien die Kreisliga A- und B-Ligisten alles daran setzen werden in die nächste Runde einzuziehen, um dort ein Zeichen gegen die Mannschaften aus den höheren Klassen zu setzen, greifen die höherklassigen Mannschaften um den Titelverteidiger Wegberg-Beeck in den Viertelfinalen ab Sonntag den 28.07.2019 ins Geschehen ein.

Heißt die Finalpartie in diesem Jahr zum 8. Mal in Folge Wegberg-Beeck gegen Borussia Freialdenhoven? Holt Wegberg-Beeck zum 8. Mal in Folge den Pokal? Oder schafft in diesem Jahr sogar ein vermeintlicher Außenseiter die Sensation? Nach dem Finale am 04.08.2019 wissen wir mehr! Anstoß hierzu ist um 16.00 Uhr.

Komplettiert wird der 35. Rurdorfer Sommercup auch in diesem Jahr wieder mit dem alljährlichen Open-Air am Samstag den 03.08.2019 ab 19.30 Uhr. Wieder mit dabei in diesem Jahr ist die beliebte und berüchtigte „Sangria/-Cocktailbar“. Vielleicht sogar noch weitere Überraschungen. Vorbeikommen lohnt sich!!!!!!!!

FINALE: FC Wegberg-Beeck – SC Borussia Freialdenhoven

Die Zuschauer sahen ein intensives Spiel woraus zu erkennen war, das Freialdenhoven wiedermal – nach 6 Jahren Endspiel-Niederlagen in Folge gegen den FC Wegberg-Beeck – als Sieger vom Platz im Rurtalstadion gehen wollte. Die Mannschaft von Winnie Hannes unter dieser Vorlage von Beginn an impulsiv, stark im Zweikampf und spielbestimmend. Weiterlesen